Zahnersatz in Amerdingen: Zahnlücken professionell schließen

Zahnersatz Icon Zahnarztpraxis Amerdingen

Fehlende Zähne sind nicht nur ein ästhetisches Manko, sondern auch ein medizinisches Problem. Eigentlich sind unsere Zähen sehr robust, allerdings können sie durch Unfälle durchaus beschädigt werden. Auch eine Parodontitiserkrankung des Zahnfleisches kann für Zahnverlust verantwortlich sein. Sobald die Erkrankung bekämpft wurde, sollten verlorene Zähne ersetzt werden. Dies gilt auch, wenn etwa einige zweite, bleibende Zähne nicht angelegt sind und nach dem Ausfall des Milchzahns eine Lücke bleiben würde.

Warum müssen Zahnlücken geschlossen werden?

Kauen wir, überträgt sich die Krafteinwirkung auch auf den Kieferknochen. Dieser erhält dadurch die Information, dass er „gebraucht“ wird. Fällt dieser Reiz aufgrund einer Zahnlücke weg, bildet sich auch der Knochen in diesem Bereich zurück. Eine Versorgung mit Implantaten ist dann schwierig. Außerdem formt der Kieferknochen maßgeblich unser Gesicht mit. Bildet sich der Knochen unter mehreren Zahnlücken zurück, entsteht nicht selten ein eingesunkenes Gesicht. Wird eine Zahnlücke nicht versorgt, können die jeweiligen Nachbarzähne in Richtung der Lücke kippen, zudem kann der Zahn gegenüber der Zahnlücke länger wachsen, als er eigentlich sollte, da der Gegenspieler fehlt. Um Zahnlücken zu schließen gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Kronen und Inlays: Kleinere Schäden beheben

Kronen und Inlays bestehen aus Kunststoff, Keramik oder einer Metalllegierung und werden in bzw. auf den Zahn geklebt oder zementiert. Diese Art des Zahnersatzes kommt zum Einsatz, wenn der Zahn noch im Kiefer sitzt, jedoch mehr oder weniger stark beschädigt wurde. So kann möglichst viel natürliches Zahnmaterial erhalten werden.

Brücken: Zahnlücken ausfüllen

Brücken können einen oder mehrere Zähne ersetzen. Damit sie festen Halt im Mund haben, werden die Nachbarzähne der Zahnlücke beschliffen und überkront und dienen somit als Anker. Auch hier gibt es eine Auswahl an verschiedenen Materialien. Brücken bilden in der Regel die festsitzende Alternative zu im Kiefer verschraubten Implantaten.

Prothesen: Herausnehmbarer Zahnersatz

Die Bandbreite der Prothesen ist in der Zahnmedizin sehr groß. So gibt es je nachdem, wie viele Zähne wo im Kiefer fehlen ganz unterschiedliche Möglichkeiten, diese Art des Zahnersatzes einzusetzen. Dabei unterscheiden sich auf die Befestigungsarten. Eine Geschiebeprothese hält etwa über Stege, Riegel oder Anker, wohingegen eine Teilprothese meist mittels Klammerkonstruktion befestigt wird.